5G Netzwerke in Spanien gestartet- mit Huawei Technologie

5G Huawei network photoHuawei steht in den USA auf der schwarzen Liste - ist aber am Aufbau spanischer 5G-Netze beteiligt (Bild: pixabay).
mittelstandinbayern.de Online magazin

Spanien plant, noch in diesem Juni 5G-Netze in 15 spanischen Städten zu starten. Spanien – das nach Großbritannien das zweite europäische Land mit umfassenden 5G-Netzen wäre – setzt bei seinen kommerziellen 5G-Netzen auf den chinesischen Technologieanbieter Huawei. Obwohl Huawei vom Aufbau von 5G-Netzen in den USA, Australien und Kanada ausgeschlossen ist, setzt das Unternehmen weiterhin auf die Zusammenarbeit mit Deutschland und anderen europäischen Ländern.

Aufgrund ihrer Erfahrung und ihres technischen Know-hows kann die Huawei-Gruppe eine wichtige Rolle bei der Einführung der superschnellen 5G-Netze spielen. Vodafone España hat in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Unternehmen am 15. Juni den Start von 5G-Netzen in 15 Städten im ganzen Land angekündigt. Antonio Coimbra, Präsident des Mobilfunkbetreibers, erklärte, dass neben Huawei auch das schwedische Unternehmen Ericsson Hardware für das Datennetz liefern wird.

5G für industrielle Anwendungen

Spanien wäre eines der ersten Länder in Europa mit einem kommerziellen 5G-Netz. In Deutschland beispielsweise läuft noch eine Auktion für geeignete 5G-Frequenzen. Die adäquate Zuteilung von Frequenzen ist eine sehr wichtige Voraussetzung für den Aufbau eines 5G-Netzes. Derzeit gibt es nur wenige 5G fähige Smartphone-Modelle. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass die Technologie zunächst vor allem für industrielle Anwendungen wie vernetzte Maschinen von Interesse sein wird.

Huawei ist ein führender Anbieter von Mobilfunknetzen in Europa und anderen Ländern und gleichzeitig der zweitgrößte Smartphone-Provider der Welt. Mitte Mai hat die amerikanische Regierung unter Präsident Donald Trump den chinesischen Telekom-Riesen auf eine schwarze Liste von Unternehmen gesetzt, deren Geschäftsbeziehungen zu amerikanischen Partnern strengen Kontrollen unterliegen. Washington befürchtet, dass Huawei für Peking spionieren könnte und übt auch auf andere westliche Länder Druck aus, die Huawei-Technologie nicht im 5G-Ausbau einzusetzen. Das Unternehmen weist die Vorwürfe allerdings zurück.

Huawei erwartet auch Kooperation in Deutschland

Gleichzeitig bestätigte David Wang, Senior Manager von Huawei in Deutschland, dass sein Unternehmen beim Bau der kommenden 5G-Netze eine Kooperation mit deutschen Anbietern eingeht. „Wir liefern derzeit Netzelemente für den Ausbau der LTE-Netze der Deutschen Telekom, Vodafone Deutschland und Telefónica Deutschland“, so der Huawei-Manager. „Wir erwarten, dass wir auch beim Bau der zukünftigen 5G-Netze eng mit diesen drei Unternehmen zusammenarbeiten.“ Huawei will auch die erwarteten Sicherheitsanforderungen für 5G-Lieferanten erfüllen. „Es gab nie einen Beweis dafür, dass wir in unserer Software eingebaute Hintertüren verwenden“, betonte Wang.

Kommentar hinterlassen zu "5G Netzwerke in Spanien gestartet- mit Huawei Technologie"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.