Ericsson übernimmt Kathrein

Ericsson übernimmt den Antennen- und Filterbereich von Kathrein (Bild: pixabay)Ericsson übernimmt den Antennen- und Filterbereich von Kathrein (Bild: pixabay)
mittelstandinbayern.de Online magazin

Um ein künftiges 5G-Mobilfunknetz zu ermöglichen, benötigt man Antennen, um Signale zu senden. Obwohl Ericsson viele Dinge machen kann, war der Bau von Antennen oder die Entwicklung von Antennen bisher nicht Teil davon. Dies wird sich jedoch ändern, da das schwedische Technologieunternehmen die Antennen- und Filterabteilung des deutschen Herstellers Kathrein übernimmt.

Seit 1919 ist das renommierte deutsche Unternehmen als Hersteller von Antennen und Satellitentechnik tätig und in dieser Branche für seine Qualität bekannt. Es verwundert nicht, dass das Interesse von Ericsson an Kathrein groß ist, zumal die Schweden ihr größter Kunde sind. „Mit der zusätzlichen Fokussierung auf das von den Kathrein-Profis geführte Antennen- und Filtergeschäft werden wir unser Angebot erweitern, um die für die Einführung von 5G unerlässliche Standortfläche weiter zu optimieren“, sagt Fredrik Jejdling, Executive Vice President von Ericsson.

Unternehmensbereich mit 4.000 Mitarbeitern

Der Unternehmensbereich Products mit rund 4.000 Mitarbeitern an mehr als 20 Standorten wird laut Kathrein im dritten Quartal dieses Jahres in die Ericsson Business Area Networks integriert, wenn die Aufsichtsbehörden ihre Zustimmung erteilen. Doch dieser Bereich bietet nicht nur Fachkräfte. Der Unternehmensbereich Products erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 270 Millionen Euro – ohne die Lieferungen an Ericsson.

Der in den letzten Monaten in Schwierigkeiten geratene deutsche Hersteller hat bereits mit dem Verkauf seiner Pkw-Dachantennensparte an den Automobilzulieferer Continental auf sich aufmerksam gemacht. Anton Kathrein, CEO der Kathrein-Firmengruppe, erklärte: „Angesichts der strategischen Optionen und des weiter zunehmenden globalen Wettbewerbs im Mobilfunkbereich wollen wir die Zukunftsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit dieses bedeutenden Geschäfts durch den Verkauf unseres Produktbereichs an unseren langjährigen Technologiepartner Ericsson sichern.“

Man wird sehen, wie sich Ericsson im 5G-Rennen in den kommenden Monaten entwickeln wird. Der Verkaufspreis der Akquisition wird nicht veröffentlicht.

Kommentar hinterlassen zu "Ericsson übernimmt Kathrein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.