Volvo Cars und China Unicom gehen Partnerschaft ein

Volvo China Unicom arbeitem zusammenVolvo Cars und China Unicom kooperieren bei der Entwicklung von 5G-Kommunikationstechnologie in China (Bild: Volvo)
mittelstandinbayern.de Online magazin

Volvo Cars und der Telekommunikationsanbieter China Unicom gaben bekannt, künftig eng zusammenarbeiten, um die Forschung und Entwicklung von 5G-Anwendungen für die Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur in China voranzutreiben. Basierend auf dem 5G-Mobilfunkstandard wollen Volvo Cars und China Unicom verschiedene Automobilanwendungen sowie die „Vehicle-to-Everything“ (V2X) Verkehrsvernetzung für den chinesischen Markt erforschen, weiterentwickeln und testen. Durch die Möglichkeit, Daten schneller und mit geringerer Latenzzeit zum Auto zu übertragen, werden durch 5G neue Anwendungen im Starßenverkehr möglich.

Ziel der Zusammenarbeit

Konkret untersuchen und testen die neuen Partner eine Reihe verschiedener Anwendungen der 5G-Technologie in der Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur. So sollen Verbesserungen in Bereichen wie Sicherheit, Nachhaltigkeit, Kundenkomfort und autonomen Fahren ermöglicht werden.

„Volvo ist führend bei der Realisierung der Vernetzung unserer Autos, um neue Funktionen und Dienste zu ermöglichen, wie z.B. die Erkennung und Warnung vor glatten Stellen auf von Fahrzeugen gemeinsam genutzten Straßen“, betont Henrik Green, Chief Technology Officer bei Volvo Cars. Ein weiteres Beispiel ist die Kommunikation mit Ampeln, um eine optimale Geschwindigkeit zu erreichen und eine „grüne Welle“ zu erzeugen oder die Sicherheit bei Aus- und Einfahrten von und auf Autobahnen zu erhöhen.

„Mit 5G verbessert sich die Netzwerkleistung und ermöglicht viele weitere wichtige Echtzeit-Dienste, die dem Fahrer mehr Sicherheit und eine ruhigere und angenehmere Fahrt ermöglichen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit China Unicom bei der Entwicklung dieser Dienste für den chinesischen Markt“, so Henrik Green.

China baut 5G schnell aus

Wie wir berichteten, investiert China derzeit massiv in den Ausbau von 5G. Bereits Ende Oktober 2019 wurden 86.000 5G-Basisstationen in 50 Städten des Landes in Betrieb genommen. Zudem bieten die drei großen chinesischen Telekommunikationsunternehmen, unter anderem China Unicom, erste 5G-Tarife für Endkunden an. Durch die Zusammenarbeit mit Volvo Cars soll 5G nun auch im Straßenverkehr Einzug halten.

Liang Baojun, Vizepräsident der China Unicom Gruppe, bekräftigt: „Als Innovationsführer bei der 5G-Technologie ist China Unicom bestrebt, neue Informationsinfrastrukturen und Lösungen im Bereich der intelligenten Internetverbindung mit dem besten Ergebnis für die Nutzer zu schaffen. 5G wird die Entwicklung des autonomen Fahrens ermöglichen, die Sicherheit des Fahrens verbessern und eine neue Erfahrung durch den Aufbau eines kollaborativen Service-Systems aus ‚Menschen, Fahrzeugen, Straße, Netzwerk und Cloud‘ schaffen.“

Kommentar hinterlassen zu "Volvo Cars und China Unicom gehen Partnerschaft ein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.